Donnerstag, 12. Februar 2009

nach Hause

Peter kann morgen Nachmittag nach Hause!!
Er immer noch sehr sehr müde, aber zufrieden.Durch die Magensonde wird er weiterhin ernährt, kann aber essen, nach was ihm gut tut und nach was er Lust hat. Die Schmerzen werden weitgehend abgedeckt mit Durogesic Pflaster (Morfin). Die Blasenentzündung ist weiterhin schmerzhaft doch wir hoffen auch da auf Besserung.Wir freuen uns riesig. Er wird sein Blog ab morgen wieder selber schreiben.
Maria

Kommentare:

Christa hat gesagt…

WILLKOMMEN ZU HAUSE!
Ich freu mich riesig, dass du wieder nach Hause kannst. Wir
(vom Palliativkurs 2008) denken oft an dich. Bei meiner täglichen Arbeit mit den Kindern bist du stets in Gedanken dabei. Du hast große Spuren (vom Kurs) hinterlassen! Ich wünsche dir die allerbesten Genesungsvortschritte und VIEL Kraft....Liebe Grüße...Christa Schmutz

doris einoedter hat gesagt…

Liebe Maria, lieber Peter!
Gute Nachrichten-endlich. Ich freu mich mit Euch ,dass Peter nach Hause kann:-)).Danke fürs auf dem Laufenden halten.
Halte Euch die Daumen, dass es weitere Fortschritte gibt und freu mich auf ein paar Worte von Dir im blog Peter! herzliche Grüße aus Salzburg doris einoedter

Barbara hat gesagt…

Jawohl!

Heimkommen,
das Beste, das man in der Welt haben kann.
Nicht mehr im Unterwegs zuhause, sondern Schutzwall und Geborgenheit.

Ab in die gewohnten vier Wände,
mit Anlauf auf die abgenützte Couch gesprungen,
den Kopf vergraben im kuscheligen Daunenpolster der nach daheim riecht.
Zugedeckt von Liebe, Geborgenheit und alten Gewohnheiten.
Lieblingsmusik und ein paar Schlückchen Chianti warten darauf genossen zu werden .

Wir wünschen dir ein optimales Ankommen daheim und eine Auszeit von Sorgen und Schmerzen .
Momente der Geborgenheit soviele ihr zwei haben könnt.

Und dass alle Hindernisse verrauchen und davonziehen !!

Danke liebe Maria, dass wir teilnehmen durften.
Auch du musstest so vieles durchleben,
Angst und Verzweiflung beiseiteschieben um so stark und kräftig als möglich zu sein.

Du Zauberfrau hast es geschafft, der schweren Zeit entgegenzutreten und bist dabei keinen Schritt ausgewichen.

Willkommen Peter daheim!

Unknown hat gesagt…

Mit Freude und Erleichterung habe ich "das nach Hause gehen" gelesen.
Wir wünschen Euch beiden und der ganzen Familie eine ruhige und erholende Zeit.
Maurice und Hedy aus Sédeilles

Barbara Wiener hat gesagt…

Lieber Peter!
Ich bin vom Hocker gefallen nachdem ich die letzten Einträge gelesen habe und mußte mich erst verkehrt rum durcharbeiten um zu verstehen (begreifen?) was überhaupt geschehen ist, nachdem ich eine Zeit lang deinen Blog eben nicht gelesen habe. Du, das schmerzt all das zu lesen und gleichzeitig klingt soviel Innigkeit zwischen und in Euren Zeilen! Ich wünsch Dir alles Liebe und Gute und schick Dir einen herzlichen Gruß aus dem klirrkalten Wien! Barbara Wiener