Sonntag, 17. Mai 2009

Na ja...

Ich spüre eine gewisse Ohnmacht in mir, die mir das Schreiben des Blogs erschwert. Die Schmerzen im Bereich Enddarm/After sind denn auch lebensbeeinflussend. Sie erschweren das Denken und Handeln. Die Schmerztherapie hat noch nicht gegriffen, wir sind immer noch suchend unterwegs. Je länger der diffuse Schmerzzustand anhält, umso hoffnungsloser erscheint die Situation. Ich verspüre vermehrte psychische Einbrüche nachhaltiger Natur. Ich finde nicht einfach darüber hinweg. Diese Momente belasten und machen traurig. Trotz unglaublich aufopfernder familiärer und freundschaftlicher Umgebung, warmherzig, verständnisvoll aber auch einhergehend mit tiefer Anteilnahme und Trauer, wird der Alltag zu einem Spiessrutenlauf. Sitzen ist schmerzfrei nicht möglich, Gehen macht weh und den ganzen Tag herumliegen ist nicht wirklich das Gelbe vom Ei. So versuche ich zu gestalten was möglich ist. Ich hoffe auf die Wirksamkeit der Schmerzmedikation und würde mich unglaublich freuen, wenigstens marginale Anteile am Leben wieder leben zu können. Am vergangenen Freitag wurde ein CT erstellt, am Dienstag wissen wir mehr. Bitte hofft mit mir.
Herzlich Peter

Kommentare:

Rita Borner hat gesagt…

Lieber Peter

Mit grosser Betroffenheit und Anteilnahme habe ich deine Zeilen gelesen. Ich drücke dir ganz fest die Daumen und wünsche dir alle Kraft dieser Welt! Orientiere dich an deinem Power. Von diesem hast du mehr als der Durchschnitt der Menschen! Wenn du das im Januar erwähnte Fest machst, bin ich gerne dabei und helfe mit, wenn Ihr das wünscht.

Alles Liebe und Gute

Rita Borner

Unknown hat gesagt…

Lieber Peter und Maria,
mir scheint dass alle Worte leer sind....
Jeden Tag bin ich in Gedanken ganz fest bei Euch.
Alles Gute und viel Kraft.
Hedy und Maurice

Christoph Müller hat gesagt…

Liebe Peter und Maria
Dein Team ist mit dir und hofft, dass die heutige CT-Analyse Klarheit hinsichtlich Diagnose und Therapie bringt. Und vor allem, dass diese unsäglichen Schmerzen endlich ein Ende haben werden. Es ist unglaublich, mit welcher Kraft du/ihr bis anhin durchgehalten habt!
Herliche Grüsse
Christoph

doris einoedter hat gesagt…

Lieber Peter!
Gespannt warte ich was die CT Untersuchung für Resultat gebracht hat. Gleichzeitig hffend, dass die Schmerztherapie zu greifen begonnen hat. Ich möcht mich Rita bez. des Festes anschließen, falls dies noch Thema ist.Nun wird es langsam Sommer und ich hoffe mit Euch! Kraft, Entspannung und die Möglichkeit den kommenden Sommer zu begrüßen, das wünsch ich Dir von ganzem Herzen! Liebe Grüße doris

Julia Kovacs hat gesagt…

Lieber Peter,
mit Bestürzung habe ich Deine blogs gelesen und danke für Deinen Mut und Kraft, dieses große Abenteuer niederzuschreiben. Ich wünsche Dir, daß Deine Schmerzen besser werden und daß Du wieder sitzen kannst. Ich denke dankbar an den fachspez.Pall.Kurs 06/07 in Salzburg zurück, Dein Part war immer voller Klarheit,auch in schwierigen Dingen,danke! herzliche Grüße
Julia Kovacs