Samstag, 30. Mai 2009

Tief unten

Peter erlebte letzte Woche einen weiteren Tiefpunkt in seiner Krankheit, aus dem er sich nun wieder mühsam zurück zum Leben rappelt. Seine Ressourcen sind aufgebraucht. Er ist erschöpft und dennoch kämpft er. Zurzeit ist Rehabilitation, Ruhe und Wundheilung angesagt.
Wir beide beginnen tief durch zu atmen und können einander auch wieder gegenseitig unterstützen und setzten so die Grundlagen für die Rückkehr nach Hause. Wir brauchen Zeit für uns und jeder für sich allein. Wir hoffen auf gutes Gelingen.
Liebe Grüsse
Maria und Peter

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Liebe Maria, lieber Peter,

wer nicht ganz unten angekommen ist, kann auch nie nach oben gelangen.
Es wird ganz sicher glücken, Peter ist ein Kämpfer und hat die beste Unterstützung an seiner Seite , die sich ein Mensch nur erträumen kann, liebe Maria!

Ich wünsche euch beiden soviel Ruhe wie ihr nur bekommen könnt!

Alle herzlichsten Grüße!

Barbara

Thomas Gutzwiller hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Thomas Gutzwiller hat gesagt…

Liebe Maria, lieber Peter

Uff, das hört sich schwierig an.

Wir hoffen, dass ihr die Zeit, die noch bleibt, für einander gut nutzen könnt, auch wenn die Umstände schwierig und belastend sind. Die Momente werden immer kostbarer.

Wir sind in guten Gedanken mit Euch verbunden.

Thomas und Cati

Katrin Bergmann hat gesagt…

Stärkende und ganz liebe Grüße aus München, Katrin